BioGenüsse
 
Stichwort   
alle Artikel anzeigen   neue Suche


Rezension "Sprossen & Mikrogrün: Die ultimativen Superfoods aus dem eigenen Küchengarten" von Angelika Fürstler
Gärtnern und eigenes Essen heranziehen: Das ist für viele Menschen eine Wunschvorstellung. Manchmal mangelt es am Platz, manchmal an der Geduld, bis das Gemüse gewachsen ist. Abhilfe schaffen können kleine Grünpflanzen, an die man bei typischen Gartengewächsen überhaupt nicht denkt. Im Hans-Nietsch-Verlag erschien mit "Sprossen & Mikrogrün - Die ultimativen Superfoods aus dem eigenen Küchengarten", geschrieben von Angelika Fürstler, eine Symbiose aus Ratgeber und Kochbuch zu diesem Thema.

Das Buch dreht sich auf insgesamt 196 Seiten um schnell wachsendes Grün, das nach 3 bis 5 geerntet werden kann. Zunächst gibt Angelika Fürstler eine Einführung über das Superfood in Form von Sprossen und Mikrogrün und einen Überblick zur Thematik des Eigenanbaus zu Hause. Daran anschließend werden verschiedene Sprossen porträtiert, letztendlich schließt sie mit Rezepten, die das gesunde und schmackhafte Grün in den Fokus setzen. Außerdem gibt es allerhand allgemeine Informationen sowie nützliche Tipps zu Bezugsquellen und Hygiene.

Das ansprechende Cover des Buches macht schon Hunger auf mehr. Dieses Design von frischem Grün und Magenta zieht sich durch das optisch sehr gelungenWerk. Viele Fotos und einige Tabellen machen das Lesen schmackhaft. Durch die gute Gliederung und verständlichen Texte bekommt man einen leichten Einstieg, wenn man sich dazu entschließt, sich selbst am Anbau von Sprossen und Mikrogrün zu versuchen.

Die einzelnen Portraits des Saatguts sind nicht zu überladen mit Fachjargon, erklären trotzdem sinnvoll und übersichtlich die Eigenschaften und Vorteile des Sprießenlassens. Des Weiteren ist hervorzuheben, dass die Autorin nicht nur eine Anleitung bietet, sondern auch im Vorfeld auf mögliche Probleme und Hindernisse beim Anbau eingeht.
Wer sich also für das ungewöhnliche Sprossen und Mikrogrün begeistert, ist mit dem Buch von Angelika Fürstler sicherlich gut beraten - und das Kulinarische kommt ebenfalls nicht zu kurz.



Kontakt: Artikel empfehlen
Druckausgabe
Email:redaktion@bio-hannover.de
Homepage: