BioGenüsse
 
Stichwort   
alle Artikel anzeigen   neue Suche

  
Hintergrundinfo

2011 - das Internationale Jahr der Wälder
Mehr Bewusstsein für wertvollen Lebensraum schaffen

Das Jahr 2011 wird von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt. Sie wollen damit das Bewusstsein und das Wissen um die Bedeutung und die nachhaltige Nutzung und Entwicklung der Wälder fördern. Wald ist natürlicher Vermögenswert für den Waldbesitzer genauso wie Arbeitsplatz für Waldarbeiter und Forstunternehmen, Rohstoffquelle für die Wirtschaft genauso wie Quelle sauberen Wassers und sauberer Luft für die Bevölkerung, und natürlich auch ein riesiger und bedeutender Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Die nachhaltige Waldwirtschaft ist Vorbild für einen zukunftsfähigen, verantwortungsbewussten und wirtschaftlich erfolgreichen Umgang mit der Umwelt, und das mit einer realen, natürlichen "Verzinsung" durch das Wachstum der Bäume.

Wo sonst wird ein nachwachsender, sich selbst immer neu erzeugender Rohstoff produziert, bei dessen "Herstellung" auch gleich noch saubere Luft, sauberes Wasser und biologische Vielfalt als "Koppelprodukte" mitgeliefert werden? Holz ist ein Naturstoff, dessen unglaubliche Möglichkeiten


bis in modernste High-Tech-Anwendung reichen.

Wald bleibt trotzdem immer auch Natur, mit einer enormen Artenvielfalt, vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten und einer Fülle von kleinen und kleinsten Lebensräumen, die man selber beim Spaziergang durch den Wald häufig gar nicht wahrnimmt.

In dieser Vielfalt an Leistungen liegt die große Bedeutung von Wald in unserer Gesellschaft, aber auch weltweit. Ein guter Grund, um sich im Internationalen Jahr der Wälder 2011 noch mehr als bisher mit den bemerkenswerten und auch mit den kaum bekannten Aspekten rund um Wald und Holz zu beschäftigen. Der aid wird dazu in den nächsten Monaten regelmäßig über Interessantes und Bemerkenswertes aus dem Reich der Bäume berichten.

Rainer Schretzmann, aid


Stand: 13.01.2011