Hintergrundinfo

Sparen beim Fahren
DENA gibt Tipps für spritsparende Urlaubsreisende

Wer demnächst mit dem Auto in den Urlaub startet, ist gut beraten
seinen Spritverbrauch im Auge zu behalten. So steigt bei hohen
Geschwindigkeiten der Spritverbrauch überproportional an. Wer eine
Fahrgeschwindigkeit von maximal 130 km/h wählt und weitere Tipps
beachtet, kann schnell 50 Euro und mehr für die Urlaubskasse
einsparen*. Die Initiative "ich & mein auto" der Deutschen
Energie-Agentur GmbH (dena) hat die wichtigsten Tipps
zusammengestellt, um spritsparend in den Urlaub und wieder nach Hause
zu kommen:

Tipp 1: Vor Beginn des Urlaubs sollte jeder Pkw-Nutzer den
Reifendruck seines Fahrzeugs prüfen. Maßstab sollte das beladene
Fahrzeug sein. Hier gilt die Faustregel: Angabe des
Fahrzeugherstellers für den jeweiligen Beladungszustand plus 0,2 bar.
Ein zu geringer Reifendruck erhöht den Kraftstoffverbrauch um bis zu
zwei Prozent. Außerdem garantieren nur optimal gefüllte Reifen
höchste Sicherheit.

Tipp 2: Wer zum Beispiel auf der Fahrt von Stuttgart nach Büsum und
zurück auf den Autobahnabschnitten ohne Geschwindigkeitsbeschränkung
statt 160 km/h hundertdreißig fährt, kann bis zu 20 Liter Sprit und
damit rund 30 Euro sparen.

Tipp 3: Auch die Klimaanlage verbraucht Kraftstoff. Je nach Fahrzeug
und Anwendung verursachen die meisten Klimaanlagen einen Mehrverbrauch zwischen 1 und 2 Litern auf 100 Kilometern. So können schnell zusätzliche Spritkosten von 20 bis 40 Euro zusammenkommen. Die dena empfiehlt die Klimaanlage sinnvoll einzusetzen. 5 Grad weniger als die Außentemperatur reichen vollkommen aus. Im Stadtverkehr kann die Klimaanlage ganz ausgeschaltet werden. Stattdessen sorgen dann offene Fenster und das Schiebedach für Abkühlung. Bei Geschwindigkeiten
über 50 km/h ist hingegen auf geschlossene Fenster zu achten.

Tipp 4: Fahrräder auf dem Dach erhöhen ab Tempo 100 aufgrund des
hohen Luftwiderstands den Spritverbrauch um rund 40 Prozent. Für
einen Kurzurlaub kann es sinnvoller sein, die Fahrräder am Urlaubsort
zu leihen anstatt die eigenen Fahrräder mit dem Auto zu
transportieren.

Autofahrer, die zudem vorausschauend fahren und richtig schalten,
können ihre Spritkosten weiter senken und auch damit die Urlaubskasse
entlasten. Wer wissen will, wie hoch das persönliche
Spritsparpotenzial ist, kann den interaktiven Spritsparcheck der
Initiative unter www.ichundmeinauto.info nutzen.

"ich & mein auto" ist eine Aktionsplattform für die effiziente
Pkw-Nutzung. Sie wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena)
und Partnern aus der Wirtschaft getragen sowie durch das
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
gefördert.

*Berechnungsgrundlage: Spritpreis von 1,31 Euro pro Liter,
Mittelklasse-Pkw mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,4 Liter,
Urlaubsstrecke von 1.600 Kilometern (entspricht Hin- und Rückfahrt
Stuttgart - Büsum)