Hintergrundinfo

Wildland
Bio mit Freude genießen

Wenn man durch das beschauliche Örtchen Wietze bei Celle fährt, ahnt man nicht, welche kulinarische Überraschung den Gast hier erwartet. Auf einem 7.000 qm Anwesen in der südlichen Lüneburger Heide liegen das Restaurant und Hotel "Wildland". Wer natürliche Exotik im Landhausstil sucht, ist hier genau richtig.

Das Restaurant und Hotel "Wildland" versteht sich als Ort des Wohlbefindens und der Kraft. Seit 1997 gehören zu Wildland sechs idyllische Fachwerkhäuser. Geschäftsführer Harald Hasse errichtete sie in Hinblick auf historische Architektur, baubiologische Materialien und Moderne. Das Naturgrundstück wie auch die warm und natürlich eingerichteten Räumlichkeiten laden zum Entspannen und Genießen ein. Das Restaurant befindet sich in einem seit 1735 bestehenden niedersächsischen Hallenhaus. Betritt man das freundlich helle Restaurant, wird man vom knisternden Feuer im Kamin begrüßt. Harald Hasse pflegt langjährige Freundschaften zu Künstlern aus der Region, sodass klare und ästhetische Kunstobjekte der Einrichtung das gewisse Etwas geben.

Die Küche von Wildland spiegelt den gelebten Lifestyle des Geschäftsführers wider: "Öko - aber bitte köstlich und modern". Die jungen Köche Wildlands bringen frischen Wind in die staubig anmutende Öko-Küche. Die aktuelle Speisekarte lässt keine Zweifel aufkommen.

Vorspeise
Hausgebeizter Wildlachs mit
Honig - Senf -Dillsauce und Kartoffelrösti
8,50 Euro

Hauptgang
Gedämpfter Kabeljau mit Möhrensauce,
Chicoree-Apfelgemüse und buntem Reis
17,50 Euro

Dessert
Schokoladensoufflé auf Orangensauce
6,50 Euro

Wildland ist eines von wenigen Restaurants in der Region, das gemäß EG-Öko-Verordnung zertifiziert ist. Alle verwendeten Produkte - auch Getränke - stammen aus kontrolliert biologischer Erzeugung. "Außerdem kochen wir saisonal und es kommen nach Möglichkeit nur Produkte aus der Region auf den Teller", betont Alexander Rohrberg, Koch bei Wildland. "Die Wildlandküche zeichnet sich dadurch aus, dass sie jung und kreativ und von ausgezeichneter Qualität ist. Zu den Haus-Winzern, Bäckern, Brauern, Landwirten und Jägern werden persönliche Beziehungen gepflegt."

Alexander Rohrberg hat vor zehn Jahren seine Ausbildung als Koch begonnen. Die wichtigsten Grundlagen hat er bei Wildland unter Dirk Rogge gelernt. Anschließend war er fünf Jahre unterwegs und hat für große Hotels wie das EAST-Hotel in Hamburg gearbeitet. Auch in Dubai sammelte er Erfahrungen. Dennoch zog es ihn wieder zurück nach Wietze zu Wildland. "In großen Hotels geht der eigentliche Sinn des Kochens verloren. Es wird hauptsächlich mit Fertigprodukten gearbeitet. Die Qualität spielt dabei keine große Rolle. Aus diesem Grund bin ich zurück zu Wildland gegangen. Hier kann ich mit frischen Produkten arbeiten und habe alle Freiheiten für meine Kreativität." Die Freude am Kochen ist nicht zu übersehen. Die leichten Menüs sind für den Gaumen, wie für die Augen ein Genuss.

Doch nicht nur die Küche ist ein Erlebnis. Wildland bietet ein vielfältiges Freizeitprogramm für die Gäste an, wie beispielsweise Wander- und Reittouren, Kanufahrten und Klettern im Hochseilgarten. Das Hotel ist vor allem auf Geschäftsleute ausgelegt, so dass in den Räumlichkeiten Seminare und kreative Workshops stattfinden können- in entspannter und natürlicher Atmosphäre.

Alexander Rohrberg hat Recht mit seinem persönlichen Werbeslogan für Wildland: Jung, kreativ, frisch.


Wildland
Am Moorberg 6
29323 Wietze-Hornbostel
Tel.: +49 (0) 51 46-9 89 30