Nachrichten

Ansichten und Aussichten
Zehn Jahre Grüner Ring: Großes Familienfest am 17. August

Einmal kräftig in die Pedale treten und ab geht´s auf den "Grünen Ring": Seinen zehnten Geburtstag feiert der beliebte Rad- und Wanderweg mit einem Familienfest am Sonntag, 17. August, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. An sieben Stationen der blau markierten Route rund um Hannover sorgen dann Vereine, Unternehmen und Kommunen zusammen mit der Region Hannover für ein buntes Programm. Das Motto des Geburtstages: "Ansichten und Aussichten".

Der Bürgerpark "Junkernwiese" in Seelze, die Station 1 des Jubiläumsprogramms, lockt mit Weitblick: Der traumhaften Aussicht auf die Flusslandschaft. Um 11 Uhr werden "Ring-Rundreisende" von der Stellvertretenden Regionspräsidentin Angelika Walther und Seelzes Bürgermeister Detlef Schallhorn begrüßt. Im Anschluss beginnen die Wiesenfreuden - unter anderem mit Picknick, Minigolf, Kinderschminken und dem Mitmachzirkus "Triangel". Die Region Hannover stellt außerdem ihre Pläne für Seelze im Gartenregionsjahr 2009 vor.

Tolle Aussichten am "Grünen Ring": Der beliebte Rad- und Wanderweg feiert mit zahlreichen Aktionen seinen zehnten Geburtstag


Die Natur spielerisch zu erkunden, das ermöglicht Station 2 auf dem Gelände des Mecklenheider Forsts. Ob im Wald zu toben, im Wasser zu waten oder Spuren zu lesen: Im Kinderwald Hannover zwischen VW-Werk und A2 wird der Jubiläums-Tag zum Abenteuertag.

Echte Strandgefühle und heiße Rhythmen gibt es dagegen am Isernhagener Seehaus im Wietzepark, Station 3: Offiziell eröffnet wird das Seefest im Park um 11.30 Uhr durch den Regionspräsidenten Hauke Jagau und den Isernhagener Bürgermeister Arpad Bogya. Die Party beginnt bereits um 11 Uhr - mit Badespaß, Boule, Radfahren und den passenden Beats der Gruppe "Let´s Dance".

Auf der Station 4 in Hannover-Anderten eröffnet der Indoor-Spielpark Tumultus mit einer Kuscheltierolympiade sein Außengelände. Ab 11 Uhr können sich Kinder von sechs bis elf Jahren gemeinsam mit ihrer Lieblings-Puppe oder ihrem Teddy in verschiedenen Disziplinen mit anderen Teams messen.

Das Naturschutzzentrum Alte Feuerwache in Laatzen-Grasdorf, Station 5, ist Informationszentrum und Anlaufstelle für alle, die sich für den Lebensraum Südliche Leineaue interessieren. Besucher können um 12 Uhr dabei sein, wenn der stellvertretende Laatzener Bürgermeister Wolfgang Zingler offiziell die Erste Informationstafel "Die Südliche Leineaue erzählt" einweiht. Zwei Dauerausstellungen, Kinderanimation und eine erkundenswerte, 850 Quadratmeter große Außenanlage, in der Lebensräume sowie Heil-, Gift-, Duft- und Insektenpflanzen thematisiert werden, komplettieren das Programm.

Sportlich geht es auf dem Gelände des Paddel-Klubs Niedersachsen in Hannover-Wülfel zu, der Station 6 des Familienfestes. Inmitten der Leineaue dürfen Besucher gleich doppelt gratulieren: dem "Grünen Ring" und den Paddelfreunden, die das 75-jährige Bestehen ihres Clubs feiern. Im direkt am Wasser gelegenen Biergarten können sich Ausflügler stärken und hautnah erleben, was es heißt, auf der Leine zu paddeln.

Im Kulturzentrum bauhof Hemmingen, Station 7, wird Kultur und Natur eindrucksvoll gelebt. Den Startschuss für die Geburtstagsparty in der außergewöhnlichen bauhof-Atmosphäre geben um 11 Uhr die Stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde und der Hemminger Bürgermeister Claus-Dieter Schacht. Im Anschluss können sich die Gäste auf eine Menge Musik, Kleinkunst und Landart freuen.

An allen sieben Stationen informiert außerdem die Region Hannover über den
"Grünen Ring", und die FAHRRADREGION.

Kinder und Jugendliche, die sich in den Sommerferien am Kreativ-Wettbewerb "Ansichten und Aussichten" beteiligt haben, können ihre künstlerischen Werke direkt an den Infoständen der Region an den jeweiligen Stationen abgeben:

* Station 1: NABU Gruppe Laatzen e.V. Ohestraße 14,Laatzen
* Station 2: Kulturzentrum bauhof, Dorfstrasse 53,Hemmingen
* Station 3: Paddelclub Nds. e.V., Wilkenburger Straße 38, Hannover
* Station 4: Kinderwald Hannover, Mecklenheideforst, Hannover
* Station 5: Junkernwiese Seelze, An der Junkernwiese 46, Seelze
* Station 6: Seehaus Wietzepark, Landwehrdamm 1, Hannover
* Station 7: Tumultus Anderten, Lohweg 2, Hannover

Unter allen Beiträgen werden um 16 Uhr vor Ort die Gewinner ausgelost. Tolle Preise warten - Gutscheine für den Zoo Hannover und den Spielpark Tumultus, Maltaschen von Pelikan und viele Preise des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).

Vor genau zehn Jahren, im Oktober 1998, wurde der "Grüne Ring" offiziell eröffnet. Seitdem hat er sich zum bekanntesten Rad- und Wanderweg in der Region Hannover entwickelt. Der rund 82 Kilometer, mit Zusatzschleife 160 Kilometer lange "Grüne Ring" durchquert neun unterschiedliche Landschaftsräume, verbindet zehn Städte und Gemeinden und ist unkonventionell ausgeschildert: Blau gestrichene Objekte wie Zäune, Bänke, Straßenlaternen, Holzpfosten, Bordsteinkanten oder Gullydeckel weisen den Weg. Radler und Wanderer müssen sich so in der Landschaft orientieren und manchmal innehalten. Gelegentlich auch mal vom Weg abzukommen, gehört zum Konzept.

Der "Grüne Ring" ist gut an den Öffentlichen Personennahverkehr angebunden und kann so in Etappen abgeradelt oder begangen werden. Karten und Wegbeschreibungen sind im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen über den "Grünen Ring" und die große Familienparty gibt es im Internet unter www.hannover-gruener-ring.de