Hintergrundinfo

Bioland-Hof Eilte erhält Norddeutschen Käsepreis!
Minister Ehlen verleiht den Preis im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Der Bioland-Hof Eilte in Ahlden bei Hodenhagen erhält zusammen mit dem Bioland-Hof Backensholz (Schleswig-Holstein) am 23.05.2008 Freitag den "Norddeutschen Käsepreis" aus den Händen des niedersächsischen Landwirtschaftsministers Heiner Ehlen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 11. norddeutschen Käse- und Genussmarkts statt, der am 1.6.2008 im Freilichtmuseum am Kiekeberg veranstaltet wird.

Der Preis wird seit 2004 jährlich von der IG "KäseKultur" ausgelobt. Zu der IG haben sich Slow Food Hamburg, das Freilichtmuseum am Kiekeberg, der Verein Käsestraße Schleswig-Holstein und die Marketing Gesellschaft für niedersächsische Agrarprodukte e.V. zusammen geschlossen um die norddeutsche Käsevielfalt mit einer besonderen Auszeichnung zu würdigen.
Den "Norddeutschen Käsepreis" erhalten neben Käserinnen und Käser auch Affineure, Händler und Gastronomiebetriebe, die sich in besonderem Maße für den Erhalt der regionalen Käsekultur einsetzen.

Der Bioland-Hof Eilte bei Hodenhagen wirtschaftet auf seinem vielseitigem Betrieb seit über 25 Jahren nach Bioland-Richtlinien. Fast genauso lange wird hier in der Eilter Bauernkäserei Bio-Käse, z.T. aus Rohmilch, produziert. Typisch sind das mild-würzige Aroma, die leicht cremige Struktur und die gelbe Farbe. Das Schnittkäsesortiment mit 13 Geschmacksrichtungen wird erweitert durch Bio-Camembert, Brautkäse, verschiedene Frischkäsezubereitungen, Kochkäse sowie Joghurt und Quark.

Als besondere Spezialitäten bietet der Bioland-Hof Eilte jetzt auch verschiedene Käsesorten aus 100-prozentiger Bio-Büffelmilch an: den schmackhaften Mozzarella (nach italienischem Originalrezept), Büffel-Feta und den rassigen Büffelschnittkäse "Buffalino".

Der Bioland-Hof Eilte bietet auf seinen Wasserbüffeltouren die Möglichkeit sich vor Ort umzusehen. Termine und weitere Informationen finden Sie auf www.biohof-eilte.de.