Hintergrundinfo

Schadstoffe vermeiden
Ratgeber

In Dichtstoffen, Lacken und Farben schlummern oft gefährliche Stoffe, die die Innenraumluft belasten können. Geruchsintensive Stoffe lassen sich leicht feststellen, aber viele Emissionen bemerkt die Nase nicht. Und dennoch sind sie gesundheitsschädlich.


Eine Broschüre des Umweltbundesamtes (UBA) hilft beim Aufspüren von Schadstoffen in Farben, Bodenbelägen, Dämmmaterial und anderen Produkten beim Hausbau.
Bei fast allen untersuchten Bauproduktgruppen gebe es schadstoff- und emmissionsarme Alternativprodukte, teilte das UBA mit.

Der Ratgeber mit dem Titel "Bauprodukte: Schadstoffe und Gerüchte bestimmen und vermeiden" richtet sich an Heimwerker ebenso wie an Profis.

Die 104-seitige Broschüre ist kostenlos erhältlich beim UBA (www.umweltbundesamt.de)