Hintergrundinfo

Aus der Region - für die Region:
Kompost und Erden aus Hannover

Hannoversche Premium Blumenerde

Seit Frühjahr 2004 wird in Zusammenarbeit von aha Abfallwirtschaft Region Hannover und Humus & Erden Kontor die Hannoversche Premium Blumenerde für die Region Hannover hergestellt.

aha liefert den Anteil an bestem gütegesichertem Grünkompost (mit dem RAL-Gütezeichen) aus der Region. Qualitätskriterien und Güterichtlinien Kompost; Fremdüberwachungszeugnis und Produktionformation Kompost. Dadurch kann der Torfanteil in der Blumenerde stark reduziert und ein Beitrag zur Erhaltung ökologisch wertvoller Moorgebiete geleistet werden.

Hannoversche Premium Blumenerde ist eine ökologische Blumenerde aus der Region Hannover, die gleichfalls in der Region Hannover vermarktet wird.

Humus & Erden Kontor übernimmt die Qualitätsüberwachung von der Herstellung bis hin zur Vermarktung, d.h. vom Rohstoff bis zur gebrauchsfertigen Erde. Damit gehört die Hannoversche Blumenerde zur Floratop Markenreihe und unterliegt einer regelmäßigen Qualitätskontrolle.

Die Hannoversche Premium Blumenerde wird zur Zeit in der Region Hannover über die Deponien Hannover-Lahe, Wunstorf-Kolenfeld und Burgdorf und über die OBI Märkte Hannover-Linden, Garbsen und Laatzen vermarktet.

Bio- und Grünabfall verarbeitet aha an drei Standorten zu Qualitätskompost.
Input 2002 Hannover Lahe: insgesamt rund 70.000 Tonnen Bio- und Grünabfälle; Output: gut 28.000 Tonnen Qualitätskompost. Davon gingen 19.723 Tonnen in die Land- und Forstwirtschaft einschließlich Gartenbau, 3.047 Tonnen an private Haushalte und 4.954 Tonnen an Erdenwerke. 545 Tonnen wurden als Biofiltermaterial verwendet.

Input Deponie Burgdorf: gut 25.000 Tonnen; Output: rund 13.500 Tonnen.

Input Deponie Kolenfeld: gut 35.000 Tonnen: Output: 15.600 Tonnen.