Hintergrundinfo

Auf Entdeckungsreise durch die Waldstation Eilenriede und den Kinderwald

Stellt euch vor, ihr lauft durch den Wald. Zwischen Buchen, Eichen und Kiefern hört ihr die Vögel singen. Im Gebüsch raschelt es. Ein Eichhörnchen flitzt hinter den nächsten Baum. Ihr habt einen Platz gefunden, an dem ihr jeden Tag mit Euren Freunden spielen, in der Natur forschen und die Tiere des Waldes entdecken könnt. Diese und andere spannende Aktionen bietet euch die Waldstation Eilenriede. Dort können Mädchen und Jungen im Alter von vier bis fünfzehn Jahren nach Herzenslust spielen und viel Interessantes über die Bewohner des Waldes erfahren.

In der Werkstatt der Waldstation Eilenriede könnt ihr beispielweise Nistkästen und Futterhäuschen bauen, Fackeln selber machen oder lernen, wie Papier hergestellt wird. Bald könnt ihr auch von einem Walderlebnisturm aus einen Blick in die obersten Waldetagen werfen und sehen, was sich dort alles verbirgt. Oder ihr lasst euch vom Eichhörnchen "Elli" durch die Waldstation der Eilenriede führen. Neuerdings gibt es 28 Erlebnisstationen, an denen ihr hautnah erleben könnt, wie Vögel und Ameisen im Wald leben. Oder Ihr macht eine Baumrallye. Und in der Fledermauskrankenstation könnt ihr die scheuen kleinen Flieger beobachten und sehen, wie sie gepflegt werden.

Wer noch keine Pläne für die Ferien hat, der kann sich in der Waldstation Eilenriede schlau machen und nach dem aktuellen Jahresprogramm und Feriencardaktionen fragen. Es locken in der Waldstation Übernachtungen im Wald für Kinder von 8 bis 11 Jahren und sogar seinen Geburtstag kann man hier feiern. Mit Sicherheit ist hier etwas für jeden dabei.

Nach den Osterferien (ab 11. April) wird die Kindergruppe der Waldstation wieder aktiv. Jeden Mittwoch von 15 - 16.30 Uhr treffen sich Jungen und Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren zum gemeinsamen Spielen, Naturerforschen und Basteln.



Elisabeth von Drachenfels betreut die Projekte der Waldstation und des Kinderwaldes. Beides sind große Gelände, die zum Teil bereits von Kindern gestaltet und bepflanzt wurden und wo es noch viel Platz für neue Ideen gibt.

Und im Kinderwald gibt es auch ganz Tolles zu erleben! Im Kinderwald könnt ihr die Spuren der Tiere verfolgen und so zum richtigen Fährtenleser werden. Hier wird gebuddelt, gepflanzt und gebaut und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

In der letzten Woche habt ihr wie die amerikanischen Ureinwohner ein Tipi gebaut und nun möchtet ihr erfahren, wie man sich als Bewohner in einem Urwald fühlt.
Eure Ideen und Wünsche stehen bei allen Aktivitäten im Vordergrund.
"Hier habt ihr die Möglichkeit, eure Wünsche umzusetzen, mit uns zusammen zu planen und bis zur Fertigstellung mit zu helfen", erklärt Elisabeth von Drachenfels.

Kinder im Alter von 7 - 16 Jahren haben angefangen, die Idee von einem "Weidendorf" in die Tat umzusetzen und wurden dabei tatkräftig von Schulklassen, Kitas und Gruppen der Feriencard unterstützt. Schaut euch doch mal an, was daraus entstanden ist! Die Idee, einen Ort zu schaffen, an dem ihr euch wohlfühlen und austoben könnt, stammt von Liedermacher Unmada Manfred Kindel. Er leitet auch die Kinderchöre. Neben der Kindergruppe und der Jugengruppe gibt es im Kinderwald auch noch eine Trommelgruppe.
Ihr seht also, es gibt hier viel zu erleben, denn im Kinderwald finden immerhin an über 200 Tagen im Jahr Aktionen statt. So viel Aktivität muss natürlich auch belohnt werden und so wurde im letzten Jahr der Kinderwald mit einem Preis von der Unesco-Weltdekade (Bildung für nachhaltige Entwicklung) ausgezeichnet. Besonders stolz können auch die Mitglieder der Jugendgruppe im Kinderwald sein, denn sie haben den niedersächsischen Umweltpreis erhalten. Wer weiß, vielleicht seid Ihr ja auch bald mit eurer Gruppe Preisträger. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall.

Die Kindergruppe (8 -14 Jahre) trifft sich mittwochs alle 14 Tage auf dem Kinderwald-Gelände. Die Kids bauen gerade an einem Staudamm und haben schon neue Ideen für ein Baumhaus und eine Seilbahn, die sie zusammen mit ihrem Teamer Udo Büsing bauen möchten.


Adressen:
Waldstation Eilenriede
Kleestraße 81
30625 Hannover
Tel.: 0511/ 533 11 81

Kinderwald Hannover
Mecklenheider Forst erreichbar über
Schulenburger Landstraße
30165 Hannover

Kontakt und Information:
Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Umwelt und Stadtgrün
Elisabeth v. Drachenfels
Am Pferdeturm 1
30625 Hannover
Tel.: 0511/ 168 457 87