Hintergrundinfo

Von der Kakaobohne bis zum Schokoriegel - Mobile Erlebnisausstellung
GLOBAL.FAIR zeigt ein faires Gesicht der Globalisierung

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen VEN schickt den Ausstellungs-Truck "GLOBAL.FAIR" 2007 in Niedersachsen auf Reisen! Er bietet Eine-Welt-Initiativen, Weltläden und Schulen die Möglichkeit, mittels eines multimedialen Themenzugangs und bunten Blickfangs die Themenbereiche Globalisierung, Welthandel und Fairer Handel zu thematisieren.

GLOBAL.FAIR hat es in sich: Fairer Handel zum Anfassen, Anschauen und Anhören bietet die Ausstellung, die in den Truck eingebaut ist.

Per Hörspiel, Videoinstallation u.ä. können die Besucher/innen den Herstellungsweg von Kakao, Orangen(-saft) und Kaffee nacherleben: von der Plantage über die Arbeit der Pflückerinnen und Bauern, auf dem heimischen Markt oder an der Börse bis hin zum Weltladen und Supermarkt. Über Kopfhörer kann der Dialog zwischen drei jungen Produzent/innen aus Ghana, Brasilien und Costa Rica und drei jugendlichen Konsument/innen aus Deutschland verfolgt werden, die in jedem der sechs Ausstellungsräume über die Produktionsbedingungen miteinander ins Gespräch kommen.

"Eine andere Welt ist möglich - du gestaltest sie mit!" so der Untertitel der Ausstellung, die vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene gerichtet ist.

Mit der Buchung erhalten die Ausleiher einen kompletten Service von einem Vorgespräch über die Anfahrt des Großraumtrucks, der technischen Einweisung bis hin zu Materialien, die der VEN zur Verfügung stellt. Die Ausleihkosten für eine Woche betragen 1.100,- Euro. Bei Buchung berät der VEN in Richtung Finanzierung zur Reduzierung der Kosten und zur Planung von Begleitveranstaltungen.

Es sind noch Termine für den Zeitraum von Mai bis November frei, wir raten zu einer frühzeitigen Buchung. Als Ansprechpartner steht der VEN unter 0511-39 08 89 81 oder cray@ven-nds.de zur Verfügung (Mo.-Do.), Ansprechpartner ist Christian Cray.

Infos und Bilder unter www.global-fair.de