Nachrichten

STADTRADELN 2017: Über 40 Mal um den Äquator
Bilanz der Aktion in der Region Hannover

"'Die Nr. 1 in Deutschland' wollen wir auch in diesem Jahr wieder werden, und haben entsprechend vorgelegt. Ob es für den ersten Platz im Wettbewerb tatsächlich reicht, wird sich im Oktober zeigen, wenn Mit-Favoriten wie Dresden oder Leibzig das STADTRADELN abgeschlossen haben", kommentierte Regionspräsident Hauke Jagau das vorläufige Ergebnis der dreiwöchigen Aktion für mehr Fahrradverkehr: "Ich bedanke mich bei allen Radaktiven, die 2017 mit ihren Teams für die Region und ihre Heimatorte an den Start gegangen sind. Sie haben gemeinsam und mit viel Spaß 'Strecke gemacht', dabei auch etwas für die Umwelt und die eigene Gesundheit getan."

Die Kommune mit den meisten absolut gefahrenen Kilometern ist - wenig überraschend - Hannover (434.524 km), gefolgt von Garbsen (417.341 km) und Hemmingen (105.002 km). Die Deister-Gemeinde Wennigsen hat abermals bei den gefahrenen Kilometern pro Einwohnerin/Einwohner die Nase vorne (7.195 km). Die Silber-Medaille geht 2017 an Garbsen (6.953 km), Bronze an Hemmingen (5.645 km). Beteiligt hatten sich alle 21 regionsangehörigen Städte und Gemeinden.

Die Kommune mit den aktivsten Parlamentariern ist Wunstorf: Die dortigen Stadtratsmitglieder fuhren pro Kopf 92,3 Kilometer und liegen so vor Garbsen (56,5 km) und Pattensen (22,6 km).

Die regionale Siegerehrung für das STADTRADELN 2017 findet am 27. Oktober im Regionshaus statt.