Nachrichten

BUNDjugend ruft während der Fastenzeit zum Klimafasten auf

Heute beginnt die Fastenzeit. Eine Zeit, in der sich viele Menschen vornehmen, bewusst zu verzichten oder ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun. Die Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz e. V. (BUNDjugend) ruft dazu auf, während der Fastenzeit für den Klimaschutz aktiv zu werden und für das Klima zu fasten.

Sechs Wochen nur mit dem Fahrrad zur Schule oder zur Uni fahren? Keine Plastiktüten beim Einkauf annehmen oder sechs Wochen Fleisch- und Tierprodukte von der Einkaufsliste streichen? Es gibt viele Möglichkeiten, dem Klima eine kleine Verschnaufpause zu verschaffen.


Dabei sein und Startergeschenk ergattern

Alle jungen Menschen sind dazu aufgefordert, mitzumachen und mit einem eigenen Vorhaben am Klimafasten teilzunehmen. Wer sich bei der BUNDjugend unter bundjugend.de/klimafasten anmeldet, kann mit etwas Glück ein kleines Startergeschenk ergattern, das den Einstieg in die Fastenzeit erleichtern soll.


Klimafasten verfolgen

Seitdem einige Jugendliche dazu aufgerufen haben die Zeit vom 18. Februar bis zum 04. April dazu zu nutzen, um einen Selbstversuch zu starten, haben sich bereits zahlreiche junge Mitstreiter gefunden, die auch an einem klimafreundlichen Lebensstil experimentieren möchten. So wird sich Toril sechs Wochen lang vegan ernÀhren, Janna komplett auf ihr Smartphone verzichten und Vera sich der Aufgabe stellen, beim Lebensmitteleinkauf Produkte mit Plastikverpackung links liegen zu lassen. Wie es den jungen Menschen dabei ergeht, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kÀmpfen haben und wie sie die Herausforderung meistern, werden sie im Blog der BUNDjugend dokumentieren: blog.bundjugend.de.

Stand 18.02.2015