Nachrichten

Einschulungsaktion: Übergabe des "Umweltschutz-Startpakets"

Vor dem morgigen Schulanfang haben ErstklässlerInnen ein "Umweltschutz-Startpaket" erhalten, das das städtische Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro in Kooperation mit der Bürgerinitiative Umweltschutz e. V. und Karstadt Hannover geschnürt hat. 50 Schulen haben für insgesamt 4.034 SchülerInnen ein Paket bestellt. Es enthält je drei Schulhefte aus Recyclingpapier und einen bunt bebilderten Stundenplan. Beigefügte Broschüren informieren über Verkaufsstellen von Produkten aus Recyclingpapier und über die umweltfreundliche Gestaltung des Schultages.

Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette hat heute (12. September) eines dieser Pakete symbolisch der kommissarischen Schulleiterin der Otfried-Preußler-Grund-Schule,Alexandra Vanin, zur Weitergabe an ihre SchulanfängerInnen überreicht. "Das Thema Umweltschutz hat einen hohen Stellenwert in unseren Schulen. Wir hoffen, die SchülerInnen und deren Eltern auf Dauer vom Gebrauch von Produkten aus Recyclingpapier zu überzeugen", sagte die Dezernentin.

© LHH von links:
Ludger Naber (Abteilungsleiter Schreibwaren Karstadt Hannover),
Alexandra Vanin (komm. Schulleiterin Otfried-Preußler-Grund-Schule),
Sabine Tegtmeyer-Dette (Wirtschafts- und Umweltdezernentin),
Ralf Strobach (Geschäftsführer d. Bürgerinitiative Umweltschutz e. V.)


Weitere Informationen zu dieser Aktion:

In der Schulzeit kommt eine Menge Papier zum Einsatz. Bundesweit sind es etwa 200 Millionen Schulhefte pro Jahr. Viele Eltern und Lehrkräfte greifen dabei zu Papier aus Zellstoff. Für dessen Herstellung werden jedoch Urwälder gerodet und viel Energie, Wasser und Chemikalien verbraucht. Damit die Umwelt nicht zu kurz kommt, sollten Eltern für ihre Kinder Recycling-Schulhefte mit dem Blauen Engel besorgen. Das bekannte Umweltzeichen garantiert den Einsatz von 100 Prozent Altpapier sowie eine gleich gute, helle Qualität wie bei Frischfaser-Papieren. Eltern und SchülerInnen leisten so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Wälder und zum Klimaschutz.

Stand: 15.09.2014