Hintergrundinfo

Klimaschutzagentur Region Hannover weitet Solar-Check-Kampagne aus
Solarenergie- Beratungen künftig auch für Unternehmen

Region Hannover. "Kann Ihr Haus Sonne?": Diese Frage beantworten seit 2011 die unabhängigen Energieberater der Klimaschutzagentur Region Hannover mit einem "Solar-Check". Die Kampagne bietet Hausbesitzern in der Region Hannover die Möglichkeit, sich fachmännisch und kostenlos beraten zu lassen, unter welchen Voraussetzungen sie ihr Gebäude für die Gewinnung von Solarenergie nutzen können. Neben den Hauseigentümern sollen künftig auch Unternehmen in den Genuss eines solchen "Solar-Checks" kommen.

"Die Region Hannover hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 95 Prozent und den Energieverbrauch um 50 Prozent zu reduzieren. Das kann nur gelingen, wenn Energieeffizienz-Maßnahmen auch in Industrie, Handel und Handwerk zum Einsatz kommen", erklärt Ulf-Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung. Die Region Hannover unterstützt die Klimaschutzagentur daher bei der Ausweitung ihrer Solar-Check-Kampagne auf Unternehmen in der Region Hannover. Die Beratung ist auch für Unternehmen kostenfrei.

Durch eine eigene solare Energieerzeugung können vor allem kleinere und mittlere Unternehmen ihre Energiekosten deutlich senken. "Ziel der Kampagne ist es, dass auch Gewerbetreibende in Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen investieren, dadurch Energieeinsparungen erzielen und zugleich die heimische Solar-Wirtschaft unterstützen", sagt Franz. Dafür ist jedoch eine intensive Beratung der Unternehmen erforderlich, in der nicht nur gebäudespezifische und anlagentechnische, sondern auch finanzielle und steuerliche Aspekte angesprochen werden.

Im Zuge der "e.coBizz-Kampagne" unterstützt die Klimaschutzagentur bereits seit 2006 Unternehmen dabei, ihre Energieeffizienz zu verbessern, und hat ein umfangreiches Beraternetzwerk aufgebaut. Um möglichst viele Unternehmen zu erreichen, sind ab Frühjahr 2014 Aktionswochen mit Informationsveranstaltungen und Fachforen in ausgesuchten Kommunen geplant. Die Ansprache der Unternehmen vor Ort soll über die örtliche Wirtschaftsförderung erfolgen. Die Beratung von Unternehmen zum Thema solare Energieerzeugung ist nicht auf den Aktionszeitraum begrenzt, sondern ab sofort möglich.

Mit dem "Solar Check" der Klimaschutzagentur baut die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover das Beratungsangebot für Betriebe in der Region weiter aus.

weitere Informationen



Stand 25.11.2013