Hintergrundinfo

Moderne Haushaltsgeräte so sparsam wie nie
Rund 180 Euro Stromkostenersparnis durch Gerätetausch möglich

Moderne Haushaltsgeräte verbrauchen deutlich weniger Strom und Wasser als noch vor fünf oder zehn Jahren. Wer in einem Haushalt etwa einen zehn Jahre alten Wäschetrockner gegen ein energieeffizientes Modell austauscht, kann pro Jahr rund 100 Euro* Stromkosten einsparen. Der Austausch einer Kühl- und Gefrierkombination bringt weitere 50 Euro*, ein Geschirrspüler oder eine Waschmaschine rund 30 Euro* Einsparung pro Jahr.

Mit einer kostenlosen Datenbank der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) können Verbraucher unter www.topgeraete.de besonders sparsame Geräte suchen und finden.

Beim Kauf neuer Geräte können Verbraucher zudem oftmals auf günstige Finanzierungsangebote des Einzelhandels zurückgreifen. Der Anschaffungspreis für ein neues, energieeffizientes Haushaltsgerät lässt sich dadurch über Monatsraten finanzieren. Wird dabei noch die Stromkostenersparnis durch das neue Gerät berücksichtigt, kann sich die monatliche Rate um mehr als die Hälfte reduzieren. Wer zum Beispiel eine alte Kühl- und Gefrierkombination gegen ein sehr energieeffizientes Modell der Energieeffizienzklasse A++ austauscht**, zahlt bei einer zinsfreien Finanzierung über 48 Monate eine monatliche Rate von 8,10 Euro. Rechnet man die Stromkostenersparnis durch das neue, energieeffiziente Gerät mit ein, so sinkt der monatliche Beitrag des Verbrauchers für sein neues Gerät auf gerade einmal 3 Euro.

Auskunft über die Energieeffizienz neuer Geräte bietet Verbrauchern das EU-Energielabel. Anhand des Labels und der Energieeffizienzklassen von A+++ (sehr niedriger Stromverbrauch) bis D (sehr hoher Stromverbrauch) lässt sich auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient ein Gerät ist.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

* Annahme: Strompreis 24 ct/kWh.
** Rechenbeispiel: Neues Gerät (Markenhersteller) der Energieeffizienzklasse A++, Preis: 390,- Euro, Stromverbrauch/Jahr: 219kWh. Altes Gerät (Baujahr 2000) der Energieeffizienzklasse B, Stromverbrauch/Jahr: 475 kWh. Strom-preis: 24 ct/kWh.


Stand: 17.10.12