Nachrichten

Vegetarische Vielfalt in der Kantine der Agentur für Arbeit

Ab dem 15.12.2011 verwöhnt die Firma Hanse Catering die Tischgäste der Kantine der Agentur für Arbeit jeden Donnerstag mit leckeren vegetarischen Gerichten. Der Caterer nimmt seit Sommer dieses Jahres an der regionsweiten Kampagne Veggietag bunt.bio.lecker des Umweltzentrum Hannover teil und führte den Veggietag bereits in den Kantinen der Staatsoper und des Schauspielhauses ein. Mit dem neuen Mittagsangebot will das hannoversche Catering-Unternehmen die Lust auf eine abwechslungsreiche und gesunde Gemüseküche wecken.

"Wir bieten am Veggietag zwei genussvolle und vielfältige Menüs. Wir starten am 15. Dezember mit einer vegetarischen Grünkohlroulade auf Feldsalat mit Walnussvinaigrette sowie frischen Schupfnudeln mit herbstlichem Gemüse, hausgezogenen Sprossen und Sweet and Sour Sauce.

© Umweltzentrum Hannover e.V.

Uns liegt die frische Zubereitung der Lebensmittel sehr am Herzen", erklärt Norbert Bartsch, Küchenleiter bei Hanse Catering.

"Immer mehr Gäste fragen nach attraktiven vegetarischen Alternativen in den Kantinen. Hanse Catering trägt diesem Trend Rechnung und entwickelt sein Angebot stetig. Außerdem leistet die Firma so einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz. Denn die globale Tierhaltung verursacht ca. 18 Prozent der treibhauswirksamen Gase - mehr als der weltweite Verkehrssektor", ergänzt Kampagnenleiterin Elke Wohlfarth.

Am Stand des Umweltzentrum Hannover können sich die Tischgäste am 15.12.2011 über das Projekt informieren oder ihr Wissen zum Thema vegetarisch, bio und fair beim Veggie-Quiz testen.

Ein Verzeichnis aller Teilnehmer der Kampagne findet man auf www.veggietag-hannover.de. Die Plattform bietet außerdem Rezepte zum Nachkochen, spannende Hintergrundinformationen und vieles mehr. Durchgeführt wird das Projekt vom Umweltzentrum Hannover e.V. in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover - Agenda Büro 21 und der Region Hannover - Fachbereich Umwelt. Der Veggietag Hannover wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Stand: 16.12.2011