Hintergrundinfo

Reine Übungssache
ADFC-Fahrradschulen für Erwachsene

ADFC meldet - Rad fahren kann jedes Kind - die meisten zumindest. Manch ein Erwachsener hingegen fühlt sich unsicher, traut sich nicht oder hat es schlicht nie gelernt. Diese Menschen bringt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) mit seinen Radfahrschulen für Erwachsene rauf aufs Rad. Das berichtet die aktuelle Ausgabe des ADFC-Mitgliedermagazins Radwelt.

Der ADFC nennt vielfältige Gründe dafür, dass Erwachsene nicht Rad fahren lernten: Fehlende Räder in der Kindheit, schlimme Stürze oder ängstliche Eltern, die ihren Kindern das Radfahren nicht beigebracht haben. Andere Menschen haben seit ihrer Führerscheinprüfung nicht mehr im Fahrradsattel gesessen. Und auch beim Radfahren gilt "andere Länder, andere Sitten". So gibt es Kulturkreise, in denen Frauen auf Fahrrädern unüblich sind.

Genauso vielfältige Motive bewegen Erwachsene auch dazu, Rad fahren zu lernen, so der ADFC. Die Enkel fahren mit dem Fahrrad und möchten, dass Oma und Opa mitfahren. Familienradtouren oder Betriebsausflüge sind geplant, oder der Arzt hat mehr Bewegung verordnet.

Um die Angst vor dem Radfahren zu überwinden, tasten sich geschulte Fahrlehrer mit ihren Schützlingen langsam an das Kursziel heran - mit Laufrädern, Rollern oder Minirädern. Erst Schritt für Schritt, dann Tritt für Tritt werden die Ängste abgebaut, bericht das ADFC-Magazin. Auf dem Programm stehen zudem Gleichgewicht und Koordination, Auf- und Absteigen, Bremsen und Ausweichen - und alles in dem Tempo, das individuell notwendig ist, um in die anfangs verkniffenen Gesichter der Teilnehmer strahlende Lächeln zu zaubern.

Der ADFC hält auf seiner Website unter www.adfc.de/2563_1 eine Liste mit Fahrradfahrschulen in Deutschland bereit. Das ADFC-Magazin Radwelt berichtet regelmäßig über Trends und Tipps rund ums Fahrrad. Die Radwelt erscheint alle zwei Monate und ist im ADFC-Mitgliedsbeitrag enthalten. Informationen zur Mitgliedschaft gibt es beim ADFC, Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Infoline: 0421/34629-0, E-Mail: kontakt@adfc.de oder im Internet unter www.adfc.de.

Quelle: ADFC-Pressemitteilung vom 19. April 2006
Kontakt: Bettina Cibulski
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (Bundesverband) e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Postfach 10 77 47, 28077 Bremen
Grünenstr. 120, 28199 Bremen