Hintergrundinfo

BÖLW stellt Leitfaden zur Verpackung von Bio-Lebensmitteln vor

Berlin/Nürnberg, 17.2.2011. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat im Rahmen des "Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft" in Zusammenarbeit mit dem Büro für Lebensmittelkunde & Qualität, dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) sowie dem Berater Ralph Weishaupt einen Leitfaden für Unternehmen zur nachhaltigen Verpackung von Bio-Lebensmitteln entwickelt. Der neue Leitfaden wurde heute auf der BioFach der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Lebensmittelverpackung muss verschiedenste Anforderungen erfüllen: Sie soll das Produkt optimal schützen und frei von Schadstoffen sein, sie ist Informations- und Werbeträger und muss zu angemessenen Kosten produziert werden können. Gerade bei der Verpackung biologisch erzeugter Lebensmittel spielen außerdem ökologische Aspekte wie umweltfreundliche Herstellung oder Recyclingfähigkeit eine wichtige Rolle. Besonders kleinen und mittleren Unternehmen fehlt oftmals eine ausreichende Informationsgrundlage bei der Entscheidung für die richtige Verpackung. Der Leitfaden liefert daher in kompakter Form die wichtigsten Informationen zur ökologischen und schadstofffreien Verpackung von Bio-Lebensmitteln und erläutert die rechtlichen Rahmenbedingungen. Der Leitfaden enthält eine Checkliste als Raster für die individuelle Bewertung von Verpackungslösungen. Ergänzt wird der Leitfaden mit Beispielen aus der unternehmerischen Praxis.

Damit bietet der Leitfaden Unternehmern eine gute Grundlage für die Wahl einer dem einzelnen Produkt individuell angepassten Verpackungslösung. Der Verpackungsleitfaden kann als Printpublikation beim FiBL unter www.shop.fibl.org (Bestellnummer 1545) erworben werden; eine Downloadversion steht zudem kostenlos auf der Homepage des BÖLW hier bereit.