Hintergrundinfo

So können Sie sich schadstoffarm ernähren

Schadstaffarm essen fängt beim Einkauf an. Wer die Vielfalt der Lebensmittel nutzt, sich also nicht auf bestimmte Lebensmittel beschränkt, nimmt automatisch reichlich Nährstoffe auf und mindert die Schadstoffbelastung. Bevorzugen Sie Bio-Produkte, denn sie sind in der Regel weniger belastet. Auch Gemüse und Obst der Saison enthalten meist geringere Mengen an schädlichen Substanzen, da bei ihrer Erzeugung vielfach weniger Pflanzenschutzmittel verwendet wird.

Außerdem spielt die Zubereitung eine wichtige Rolle. Gemüse, Salat und Obst sollten vor dem Verzehr immer gründlich geputzt, gewaschen und eventuell geschält werden, um Rückstände von der Oberfläche zu entfernen. Essen Sie Gegrilltes und Gebratenes nicht zu häufig und vermeiden Sie unnötig hohe Temperaturen und lange Bratzeiten. Belastete Lebensmittel wie Innereien und Wildpilze sollten nicht zu oft auf dem Speiseplan stehen. Dennoch: Eine akute Gesundheitsgefahr durch Rückstände und Verunreinigungen in Lebensmitteln bleibt in Deutschland die Ausnahme.

Heike Kreutz, aid

Stand: 10.02.2011