Hintergrundinfo

Bio-Produkte:
In Deutschland und Italien besonders gefragt

Deutsche und italienische Verbraucher greifen besonders häufig zu Bio-Lebensmitteln. So lautet das Fazit einer Online-Umfrage von TNS Infratest, an der im Sommer 2010 knapp 7.600 Menschen aus sieben europäischen Ländern teilnahmen. Bei rund 30 % der Europäer kommen Bio-Produkte wöchentlich auf den Tisch - überwiegend ökologisch angebautes Gemüse (59 %), Obst (52 %) und Eier (49 %).

Im europäischen Vergleich ist der Genuss von Bio-Lebensmitteln in Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien weniger verbreitet als in Italien und Deutschland. In Italien verwenden 11 % der Verbraucher täglich und 17 % wöchentlich Bio-Ware. In Deutschland stehen ökologische Lebensmittel für 6 % der Befragten jeden Tag, für 23 % wöchentlich und für 25 % zumindest einmal im Monat auf dem Speiseplan. Nur 15 % verzichten gänzlich auf Bio-Produkte, wobei in erster Linie der hohe Preis vom Kauf abhält. Wer sich für ökologisch erzeugte Nahrungsmittel entscheidet, nennt hierzulande als wichtigste Gründe gesundheitliche Aspekte (46 %), den besseren Geschmack (30 %) und die größere Umweltverträglichkeit (31 %).

Heike Kreutz, aid

Stand: 10.02.2011