Hintergrundinfo

Multitalent Biogas
Verlässlich und witterungsunabhängig

Bis zum Jahr 2050 sollen 60 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland aus erneuerbaren Energien kommen; 2020 wird bereits ein Anteil von 18 Prozent angestrebt. Strom aus erneuerbaren Energien wird somit unsere Versorgung komplett ändern, prognostizierte Katherina Reiche, Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, anlässlich der 20. Jahrestagung des Fachverbandes Biogas im Januar 2011in Nürnberg. Wind- und Solarenergie decken derzeit knapp 48 Prozent des erneuerbaren Stromverbrauches ab. Damit hat ihr Anteil in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen und wird auch in Zukunft den Großteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien stellen, erläuterte Professor Dr. Kilian Hartmann von der Hochschule Aschaffenburg.

Aber was passiert, wenn die Sonne mal nicht scheint und der Wind nur als laues Lüftchen weht? Genau dann kann das Multitalent Biogas seine Stärken ausspielen. Aufgrund der guten Regelbarkeit der Fermentationsprozesse sowie der Unabhängigkeit von Witterungsbedingungen und nicht zuletzt wegen seiner Speicherbarkeit ist Biogas eine verlässliche Energie. Hartmann wies darauf hin, dass sie sowohl die Grundlast abdecken und in Zukunft vermehrt für die Abdeckung der Spitzenlast beim Strombedarf herangezogen werden kann. Damit könne besser auf Nachfrageschwankungen beim Strom reagiert werden.

Dr. Volker Bräutigam, aid

Stand: 27.01.2011