Hintergrundinfo

Gärten haben Zukunft
Kongress zum Freizeitgartenbau auf der BUGA

Freizeitgartenbau und Gartenkultur haben Hochkonjunktur in Deutschland. 22,4 Millionen Haushalte haben einen Garten, Gartencenter boomen und die Branche setzt jährlich Milliarden Euro um. Der immens großen Bedeutung des Freizeitgartenbaus widmen die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft und das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einen dreitägigen Kongress "Zukunft Garten - Bedeutung für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft".

Die dreitägige Veranstaltung mit Vorträgen und Workshops findet in Koblenz im Rahmen der Bundesgartenschau 2011 vom 17. bis 19. Juni statt. Themen sind u.a. "Die Bedeutung des Freizeitgartenbaus in der Wirtschaft", "Der Garten als soziale Drehscheibe" und "Biodiversität". Der Workshop "Bildung, Erziehung, Nachwuchsarbeit" sieht den Garten als Mittelpunkt für lebenslanges Lernen. Hier gibt die BundesArbeitsgemeinschaft Schulgarten Impulse.
Wer sich mit diesem Thema vorher auseinandersetzen möchte, findet zahlreiche Anregungen in den aid-Veröffentlichungen "In den Garten - fertig - los! - Kinder- und Jugendarbeit im Verein" oder "Lernort Schulgarten - Projektideen aus der Praxis" und "Schulgarten im Unterricht - Von Mathematik bis Kunst".

Renate Kessen, aid infodienst

Stand: 06.01.2011