Nachrichten

Keine Verkleinerung der Umweltzone geplant
Gespräche zwischen Land und Stadt auf gutem Weg

Die Beratungen zwischen der Landeshauptstadt Hannover und dem niedersächsischen Umweltministerium über die Verbesserung der Luftqualität in Hannover sind entgegen einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (Samstagausgabe) auf einem guten Weg.

"Spekulationen über eine mögliche Verkleinerung der Umweltzone entsprechen nicht den Tatsachen und tragen lediglich zur Verunsicherung der Autofahrer bei", sagte ein Stadtsprecher. "Zwischen Umweltminister Hans-Heinrich Sander und Oberbürgermeister Stephan Weil besteht in der Sache Einvernehmen. Derzeit laufen noch die redaktionellen Arbeiten an der gemeinsamen Vereinbarung. Stadt und Land sind sich darin einig, gemäß den EU-Vorgaben die Schadstoffemissionen in Hannover weiter zu reduzieren."

© Gisela Peter / www.pixelio.de


Stand: 14.12.10