Nachrichten

1000 Apfelbäume für den Naturschutz
Einzigartige Gemeinschaftsaktion zum Erhalt von Streuobstwiesen auf niedersächsischen Biohöfen

Visselhövede, 5. November 2010. Jetzt im November beginnt ein Naturschutzprojekt, das bundesweit einmalig ist. Landesweit pflanzen Biobauern in Gemeinschaftsaktionen hunderte Apfelbäume. Unterstützt werden sie dabei von örtlichen Schulklassen, Kindergärten, den Landfrauen, betreuten Menschen auf den Biohöfen oder der örtlichen Jugendfeuerwehr. Die Naturschutzberatung von Bioland e.V. koordiniert die Pflanzungen und übernimmt die fachliche Betreuung. Alle zusammen legen Streuobstwiesen an oder erweitern bestehende Flächen.

"Mit dem Pflanzen von Apfelbäumen will ich die Streuobstwiesen als ein wichtiges Landschaftselement erhalten und eine lebensnotwendige Nahrungsquelle für die Insektenwelt schaffen." so Biolandbauer Jürgen Rademacher aus Beverstedt/Landkreis Cuxhaven. Er pflanzt zusammen mit

©BLE, Bonn/Foto: Thomas Stephan

Auszubildenden der beruflichen Bildung Bremerhaven Anfang Dezember 40 Bäume.

Gestiftet werden die Obstbäume von der Privatkelterei beckers bester aus Lütgenrode/Göttingen. Diese erklärt sich bereit, aus den Erlösen des Verkaufs ihrer Produkte insgesamt 1.000 Apfelbäume zu spenden. Bei dem Projekt geht es weniger darum Einzelbäume in Hausgärten zu erhalten, sondern wertvolle Lebensräume in Form von Streuobstwiesen anzulegen bzw. bestehende Streuobstwiesen zu ergänzen. Es können auch Baumreihen sein, die in der Landschaft gepflanzt werden und sowohl als Lebensraum dienen, als auch zur Biotopvernetzung und Bereicherung des Landschaftsbildes beitragen.

Durchgeführt wird das Projekt von biolog e.V.. Kooperationspartner sind der Bioland Landesverband Niedersachsen/Bremen und das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, die mit ihrer Naturschutzberatung dafür sorgen, dass die Aktion über die Anpflanzung hinaus fachlich begleitet wird. Neben der Beratung werden außerdem Streuobst-Schnittkurse veranstaltet, bei denen sich die Teilnehmer die Fertigkeiten zur Pflege ihrer Streuobstwiesen aneignen können.

Pflanztermine: