Hintergrundinfo

Welternährungstag 2010:
Gemeinsam gegen den Hunger

(aid) - Am 16. Oktober wird der Welternährungstag gefeiert, der in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinsam gegen den Hunger" steht. Im Jahr 2009 waren erstmals über 1 Mrd. Menschen auf der Welt unterernährt, was auch auf die Wirtschaftskrise und die steigenden Lebensmittelpreise zurückzuführen ist. Allein 200 Mio. Kinder leiden an Hunger.

Jacques Diouf, Generaldirektor der Welternährungsorganisation (FAO), hat bereits im Rahmen des FAO-Gipfeltreffens im November 2009 dazu aufgerufen, eine Online-Petition zu unterzeichnen. Auf diese Weise kann jeder Regierungen auffordern, die Bewältigung des Hungers mit höchster Priorität zu verfolgen. Die Lebensmittelproduktion wird bis zum Jahr 2050 um 70 % steigen müssen, um eine Weltbevölkerung von 9 Mrd. Menschen ernähren zu können. Das ist nur möglich, wenn die landwirtschaftliche Produktion der Länder durch private und öffentliche Institutionen unterstützt wird. Mehr als 1/3 der Weltbevölkerung sind Kleinbauern und ihre Familien, die einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssicherung leisten können, wenn sie die nötige Hilfe erhalten. Jedes Jahr nehmen mehr als 150 Länder am Welternährungstag teil. Der 16. Oktober ist der Tag, am dem die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen im Jahre 1945 gegründet wurde.

Heike Kreutz, aid

Mehr Informationen zum Welternährungstag finden Sie auf der Internetseite der Welternährungsorganisation (FAO) und in der Broschüre. Die Online-Petition können Sie unter www.1billionhungry.org unterzeichnen.