Hintergrundinfo

Hannover
Faire Mode etabliert sich

Jeder Bundesbürger kauft im Durchschnitt 18 kg Kleidung im Jahr. Die Herstellung unter fairen Arbeitsbedingungen wird für viele Konsumenten ein immer wichtigeres Argument.

Bio-hannover hat recherchiert, wo man faire Mode in Hannover beziehen kann...

Der Allerweltsladen auf der Limmerstraße ist ein Fachgeschäft für fairen Handel, dass sich durch ein umfangreiches Angebot an Lebensmitteln, Textilien und Gegenständen auszeichnet. Die Textilauswahl reicht von T-Shirts und Blusen bis hin zu Kaputzenjacken, Schuhen aus recycelbaren Materialien und Schals aus Alpakawolle. "Mit unseren fair gehandelten Produkten aus verschiedenen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerika möchten wir zu menschenwürdigeren Arbeitsbedingungen beitragen. Dem Verbraucher muss eine Chance gegeben werden, etwas gegen die Missstände zu unternehmen."
Weitere Infos finden Sie hier .

Auch die Boutique Ann Müller in der Jacobistraße bietet öko-soziale Kleidung an. Geschäftsführerin Ann Müller stellt Ihr Angebot vor: "Neben den Kollektionen Ann und Ann Müller, die aus Produkten der EU stammen und in Deutschland gefertigt werden, vertreiben wir sowohl Kollektionen wie z.B. Kuyichi aus Biobaumwolle." Wer elegante und dennoch sportlichen Designermode jener von der Stange vorzieht, ist in Ihrer Boutique genau richtig. Weitere Infos finden Sie hier.


Weitere Informationen über das Thema "Faire Mode" erhalten sie unter der Website www.saubere-kleidung.de oder im Internet.