Nachrichten

Von Uetze nach Burgdorf am Dienstag, 13. Juli 2010
Radtour mit dem Regionspräsidenten Hauke Jagau

Hannover - Auf zur "Königsetappe"! Am Dienstag, 13. Juli 2010, radelt Regionspräsident Hauke Jagau von Uetze nach Burgdorf. Mit rund 35 Kilometern ist die Strecke die längste der diesjährigen Sommerradtouren, mit denen der Regionspräsident Städte und Gemeinden in der Region Hannover erkundet - mit dem Ziel, sich über aktuelle Themen und Projekte in den Kommunen zu informieren, vor allem aber, um zwanglos mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Los geht's um 13.15 Uhr am Bahnhof Dollbergen, wo der Regionspräsident von Uetzes Erstem Gemeinderat Achim Husemann begrüßt wird. Nach einer kurzen Besichtigung der neuen Photovoltaikanlage am Rande Dollbergens führt die Tour über Katensen zum ersten Etappenziel: Am Hindenburgplatz in Uetze ist gegen 14 Uhr Raum und Zeit für Begegnungen mit Einwohnerinnen und Einwohnern.

Über den Herrschaftsweg radelt die Gruppe weiter zum FriedWald. Eine Mitarbeiterin des Unternehmens informiert den Regionspräsidenten und die Mitradler gegen 14.45 Uhr über Bestattungen in der Natur. Anschließend geht es weiter zum Irenensee, um Kraft für den nächsten Streckenabschnitt nach Hänigsen zu tanken. Während eines kurzen Stopps erläutert ein Regionsmitarbeiter des Fachbereichs Verkehr gegen 16.30 Uhr den Stand der Bauarbeiten an der Obershagener Straße (K 125). Dann schwingen sich die Radler wieder in die Sättel - auf zum Gemeindegebiet der Stadt Burgdorf.

In Dachtmissen begrüßt Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann die Radler. Zusammen treten sie in die Pedalen und fahren über Sorgensen zum neuen Gewerbegebiet im Nordwesten Burgdorfs. Am Kreisel an der Schillerslager Straße informiert der Bürgermeister kurz über die Planungen. Dann rollt die Gruppe weiter zum nahe gelegenen Iseweg, um sich die neue Kindertagesstätte Nordwest der Ev.-luth. St.-Pankratius-Kirchengemeinde anzuschauen.

Schließlich: Endspurt Richtung Innenstadt. Ziel: der Biergarten am Spittaplatz. Doch bevor der Regionspräsident für den heutigen Tag endgültig vom Sattel steigen kann, steht gegen 18.30 Uhr noch eine kurze Führung durch die KulturWerkStadt in der ehemaligen Synagoge an der Poststraße auf dem Programm.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ebenfalls mitzuradeln und den höchsten Repräsentanten der Region Hannover bei seinen Ausflügen persönlich kennen zu lernen.


Ablauf

Kurzfristige Änderungen möglich

12:46 Uhr
Abfahrt der S-Bahn Hauptbahnhof Hannover (Gleis 13)

13.06 Uhr
Ankunft Bahnhof Dollbergen

13.15 Uhr
Bahnhof Dollbergen
Begrüßung durch den Ersten Gemeinderat von Uetze, Achim Husemann

13.15 Uhr - 14.00 Uhr
Radtour nach Uetze über Katensen (7 km)
Zwischenstopp bei der neuen Photovoltaikanlage am Ortsrand Dollbergens. Erläuterungen von Herrn Husemann.

14.00 Uhr - 14.20 Uhr
Treffpunkt Hindenburgplatz in Uetze. Begegnung mit Bürgerinnen und Bürgern.

14.20 Uhr - 14.45 Uhr
Radtour zum Friedwald (4 km)

14.45 Uhr - 15.15 Uhr
Führung im FriedWald. Treffpunkt am Parkplatz.

15.15 Uhr - 15.30 Uhr
Radtour zum Irenensee (4 km)

15.30 Uhr - 15.50 Uhr
Treffpunkt Restaurant "Pistors" am Irenensee

15.50 Uhr - 16.30 Uhr
Radtour nach Hänigsen (bis zur Bockwindmühle 7 km)

16.30 Uhr - 16.45 Uhr
Information über den Baufortschritt an der Ortsdurchfahrt Hänigsen

16.45 Uhr - 17.30 Uhr
Radtour nach Burgdorf/Nord über Dachtmissen und Sorgensen (8,5 km). Begrüßung in Dachtmissen durch Bürgermeister Alfred Baxmann

17.30 Uhr - 17.45 Uhr
Gewerbegebiet Nord, am Kreisel Schillerslager Landstraße. Erläuterungen von Bürgermeister Alfred Baxmann.

17.45 Uhr - 18.00 Uhr
Radtour zur Kindertagesstätte Iseweg (1 km)

18.00 Uhr - 18.20 Uhr
Führung durch die Kindertagesstätte Nordwest der Ev.-luth. St.-Pankratius-Kirchengemeinde, Iseweg 5, durch Kitaleiterin Gabriele Müller.

18.20 Uhr - 18.30 Uhr
Radtour zur KulturWerkStadt Burgdorf, Poststraße 2 (2,5 km)

18.30 Uhr - 19.00 Uhr
Führung in der KulturWerkstatt und Besichtigung der Ausstellung "Burgdorfer Köpfe".

19.00 Uhr
Ausklang am Biergarten Spittaplatz.


Schlechtwettervariante: Abschluss im Mercado, Marktstraße 57.

Kilometer gesamt: etwa 35 km