Nachrichten

Stellen für das 8. Traineeprogramm Ökolandbau ausgeschrieben

Die Biobranche sucht qualifizierte Nachwuchskräfte. Das Traineeprogramm Ökolandbau bietet jungen Hoch- und Fachhochschulabsolventen einen Berufseinstieg mit einer qualifizierenden Ausbildung in Unternehmen der Biobranche. Die 25 Traineestellen sind ab 1. Juli unter www.trainee-oekolandbau.de ausgeschrieben; das Bewerbungsverfahren läuft ausschließlich online. Die Ausbildung beginnt am 1. November 2010.

Annika Schlesinger ist ehemalige Trainee und arbeitet heute bei der Upländer Bauernmolkerei GmbH. Sie hatte durch das Traineeprogramm einen perfekten Start in das Berufsleben: "Ich habe viel Orientierung bekommen. Das Feedback von Trainern und Trainee-Kollegen während der Schulungen war besonders wertvoll für mich und ist es noch heute. Von den vielfältigen Kontakten in die Ökobranche und dem Trainee-Netzwerk profitiere ich im beruflichen Alltag sehr." Für sie war das Traineeprogramm eine "riesige Bereicherung" - fachlich und persönlich.

Das Traineeprogramm Ökolandbau richtet sich an junge Hoch- und Fachhochschulabsolventen aus den Studiengängen Agrarwissenschaft, Gartenbau, Ernährungswissenschaft, Lebensmitteltechnologie, Betriebswirtschaft und Marketing. Die Ausbildung dauert zwölf Monate. Davon sind elf Monate "training on-the-job" und 20 Tage Schulungen und Trainings "off-the-job" in Präsenz- und E-Learning-Seminaren. Die Trainees erhalten ein Bruttogehalt von 1.500 Euro pro Monat. Die gesamte Abwicklung läuft über die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) als zentrale Koordinationsstelle.

Die Trainees erwerben fachliche, methodische und unternehmerische Kompetenzen, die in den Lehrgängen, in Projekten und Vertiefungstreffen vermittelt werden. Dabei ist erfahrungsorientiertes Lernen Trumpf. Durch Hospitationen in anderen Unternehmen und organisationsübergreifende Erfahrungen wird das vernetzte Denken gefördert. Die Trainees werden dadurch zu entscheidungsfreudigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten ausgebildet, die ebenso ökologisch wie unternehmerisch Denken.

Seit 2002 wurden im Traineeprogramm Ökolandbau über 180 Hochschulabsolventen für ihre Berufung in der Biobranche ausgebildet. Bisher wurden ca. 85 Prozent aller Absolventen nahtlos von ihren Unternehmen übernommen oder wechselten in ein adäquates Beschäftigungsverhältnis.
Das Traineeprogramm Ökolandbau ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL), initiiert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Die Geschäftsstelle des BÖL sitzt in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Kontakt
Stiftung Ökologie & Landbau
Traineeprogramm Ökolandbau
Jan Plagge/ Simone Windhagen
Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg
Telefon: 08 2/ 34 680-161
Fax: 08 21-34 680-135
E-Mail: windhagen@soel.de

Elmar Seck
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Bundesprogramm Ökologischer Landbau
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Telefon: 02 28-68 45-29 26
Fax: 02 28-68 45-2907
E-Mail: Elmar.Seck@ble.de