Nachrichten

Protestzug der Wanderschäfer durch Niedersachsen - BUND unterstützt Forderungen

Der Hirtenzug 2010 von Berlin durch Niedersachsen über Brüssel nach Trier kommt durch viele niedersächsische Orte (Auflistung und Daten siehe unten) und macht heute (26. Juni 2010) mit einer Gruppe von Schafen verschiedener Rassen am Markt in Lüneburg Halt, wo auch der BUND Niedersachsen vertreten sein und zum Thema "Die Rolle der Schafe im Naturschutz" informieren wird. Als Vertreterin der Hansestadt begrüßt die Ratsvorsitzende Renate Thielbörger die Schäfer und reicht den Hirtenstab weiter.

Mit dem Hirtenzug machen die Wanderschäfer auf ihre schlechte Situation aufmerksam, denn Konkurrenz aus Übersee und die letzte EU-Agrarreform haben dafür gesorgt, dass immer mehr Wanderschäfer aufgeben mussten. Die Schäfer fordern mehr Unterstützung von der Politik, damit Schafe auch weiterhin als Landschaftspfleger eingesetzt werden können.

Der BUND Landesverband Niedersachsen e.V. unterstützt diese Forderungen. "Ohne Wanderschäfereien kann ein Großteil der Naturschutzmaßnahmen nicht bewältigt werden", sagt Tilman Uhlenhaut, Landwirtschaftsreferent des BUND Niedersachsen. "Um eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, braucht man als Pflege für viele Biotopformen die Schafbeweidung. Damit sich diese Flächen im Sinne des Artenschutzes entwickeln können, müssen die Schafe nach der Beweidung allerdings weiterziehen. Die Wanderschäfereien sind damit in vielen Teilen Europas - nicht nur in der Lüneburger Heide - die beste Betriebsform für den Erhalt der Kulturlandschaften."

Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie im Internet auf folgenden Seiten:
www.hirtenzug.eu, www.bund-niedersachsen.de

Der Hirtenzug 2010 zieht nach dem Zwischenhalt in Lüneburg weiter und wird in folgenden niedersächsischen Orten Station machen:

Sonntag, 27. Juni: Bienenbüttel
Montag, 28. Juni: Bad Bevensen
Dienstag, 29. Juni: Uelzen
Donnerstag, 1. Juli: Wieren
Samstag, 3. Juli: Wittingen, Wunderbüttel
Sonntag, 4. Juli: Vorhop, Wittingen
Dienstag, 6. Juli: Neudorf-Platendorf
Mittwoch, 7. Juli: Gifhorn
Donnerstag, 9. Juli: Martinsbüttel
Samstag, 10. Juli: Braunschweig
Sonntag, 11. Juli: Peine
Dienstag, 13. Juli: Hohenhameln
Mittwoch, 14. Juli: Algermissen
Donnerstag, 15. Juli: Hildesheim
Samstag, 17. Juli: Gronau
Sonntag, 18. Juli: Alfeld
Montag, 19. Juli: Delligsen
Mittwoch, 21. Juli: Stadtoldendorf
Freitag, 23. Juli: Holzminden