Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Tag des Ökologischen Landbaus 2017: Hunger bekämpfen, Ressourcen schützen - Was Bio beiträgt
Zeit und Ort: 26.01.2017 - 10:00 Uhr bis 13:15 Uhr, D-14055 Berlin (Fachmesse)
Anschrift:Messe Berlin, Halle 7.3, Saal/Raum Berlin
Inhalt:
Die Weltbevölkerung wächst, die Belastungsgrenzen der Erde sind bereits jetzt überschritten. Damit alle Menschen auch dauerhaft satt werden, braucht es eine ökologische Transformation. Das Ziel: eine lokal angepasste Land- und Ernährungswirtschaft, die mit wenig fossilen Energieträgern auskommt und auf klima- und ressourcenfreundliche Kreisläufe setzt, faire Handelsregeln.

Eine Landwirtschaft nach den Prinzipen des Öko-Landbaus erzielt gerade dort, wo die natürlichen und wirtschaftlichen Bedingungen ungünstiger sind, große Erfolge und trägt dazu bei, Hunger zu bekämpfen, Wertschöpfung zu erhöhen und fragile Ressourcen wie Wasser, Boden und Klima zu schützen. Doch wie kann es gelingen, nachhaltige Agrarsysteme zu etablieren? Wie gelingt es, die Forschung auf Öko auszurichten, Wissenstransfer und Ausbildung zu stärken? Welche Investitionen braucht es an welchen Stellen wirklich? Welche Rahmen-bedingungen braucht eine Agrar- und Handelspolitik, die auf das Wohl der Menschen zielt und welche Rädchen müssen dafür bewegt werden? Und wie gelingt die Transformation vor Ort und global?

Diese und weitere Fragen wollen wir am Tag des Ökologischen Landbaus in einer Keynote beleuchten und auf dem Panel diskutieren.

Bitte melden sie sich bis zum 21. Januar 2017 an.
Unter folgendem Link: www.boelw.de/veranstaltungen/2017/igw2017/tdoel2017/anmeldung-tdoel2017/

Die Plätze sind begrenzt. Der Eintritt ist frei, Sie erhalten nach Anmeldung rechtzeitig eine Einlasskarte via E-Mail.
Veranstalter: Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Marienstraße 19-20, 10117 Berlin
Tel. 030 28482300 / Fax. 030 28482309
E-Mail: info@boelw.de
www.boelw.de


Termin im Kontext ansehen