Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Eine andere Welt ist möglich!
Zeit und Ort: 13.07.2006 - 19:30 Uhr, D- Hannover (Vortrag)
Anschrift:Pavillon am Raschplatz, Kuppelsaal
Inhalt:
"Sind die internationalen Finanzmärkte noch beherrschbar - Alternativen zur neoliberalen Wirtschaftsordnung"

Es spricht: Prof. Dr. Jörg Huffschmid, UNI Bremen

Die Freiheit des uneingeschränkten Kapitalverkehrs ist das Machtinstrument der neoliberalen Gegenreform. Die Unterwerfung unter das Diktat der Finanzmärkte schwächt den Handlungsrahmen von Parlamenten und Regierungen. Die Finanzinstitute sind Freunde dieser Freiheit um ihr Geld ohne rechtlich-politische Beschränkungen an jeden Ort der Welt zu überweisen bzw. zurück zu holen. Spekulationen auf dem Währungs- und Aktienmarkt haben in den letzten Jahren zu massiven Finanzkrisen vor allem in der Dritten Welt geführt. Diese Krisen haben sich nicht nur auf den Finanzbereich ausgewirkt sondern auch auf Investitionen, Produktion und Beschäftigung übergegriffen. Die Zahl der Arbeitslosen und Armen wurde steil in die Höhe getrieben. Die Finanzspekulation hat aber auch in den Industrieländern eine gerechte Wirtschafts- und Sozialpolitik in Frage gestellt.

Was sind die Finanzmärkte, wie funktionieren sie, wer steht hinter ihnen? Welche Bedeutung und Folgen haben sie für den real existierenden Turbo-Kapitalismus? Schließlich: wie können sie demokratisch kontrolliert werden, welche Alternativen gibt es bereits. Diese und weitere Fragen werden von Jörg Huffschmid verständlich erläutert und beantwortet.
Veranstalter: Attac Regionalgruppe Hannover, -
Tel.: 81 06 70
E-Mail: j.castendyk@gmx.de
www.attac.de/hannover


Termin im Kontext ansehen