Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Demokratie und Ökologie - Wie können wir unsere Gesellschaft zukunftsfähig machen?
Zeit und Ort: 31.03.2011 - 19:00 Uhr, D-30419 Hannover (Sonstiges)
Anschrift:Restaurant Schlossküche Herrenhausen, Alte Herrenhäuser Strasse 3
Inhalt:
Die privaten Haushalte verursachen jährlich ein Drittel der energiebedingten Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland. Allein die Benutzung von privaten PKWs hat eine jährliche Kohlendioxid-Produktion von 100 Millionen Tonnen zur Folge. Durch privaten Stromverbrauch entstehen pro Kopf rund 1.000 kg Kohlendioxid pro Jahr. Auch unser Ernährungsverhalten hat Einfluss auf das Klima. Die Erzeugung tierischer Lebensmittel ist für 70 Prozent der Treibhausgase in der Landwirtschaft verantwortlich. Pro Kopf verzehrte die deutsche Bevölkerung im Jahr 2008 durchschnittlich 8,5 kg Rindfleisch. Angesichts dieser Zahlen ist unsere Zivilgesellschaft gefordert, nachhaltige und zukunftsfähige Lebensstile und kulturelle Praktiken zu etablieren und Modelle für den Klima- und Umweltschutz zu entwickeln. Gerade in den reichen Ländern haben Bürgerinnen und Bürger vergleichsweise große Handlungsspielräume, ihr Mobilitäts- und Konsumverhalten zu verändern und andere Lebenskonzepte zu erproben. Wie sind die Chancen, den notwendigen Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft herbeizuführen? Und welche Rolle spielen dabei neue Formen direkter Demokratie? All dies fragen wir in unserem siebten Herrenhäuser Gespräch.

Podium:

Dr. Tanja Busse
Journalistin, Autorin

Prof. Dr. Andreas Ernst
Umweltpsychologe
Center for Environmental Systems Research, Kassel

PD Dr. Frank Uekötter
Umwelthistoriker
Rachel Carson Center for Environment and Society, München

Anmeldung erbeten unter herrenhaeusergespraeche@ndr.de.

Veranstalter: VolkswagenStiftung, Kastanienallee 35, 30519 Hannover
+49 511 8381-0
E-Mail: info@volkswagenstiftung.de
www.volkswagenstiftung.de


Termin im Kontext ansehen