Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Menschen.Rechte.Möglichkeiten. - Das Menschenrecht auf Ernährung im Brennpunkt von Entwicklung
Zeit und Ort: 11.02.2011 - 12.30 bis 22.00 Uhr, D-30625 Hannover (Kleefeld) (Tagung)
Anschrift:Stephansstift Hannover, Kirchröder Str. 44
Inhalt:
Gäste: Jefferson Mecham, Instituto Allpa Janpirina/Ecuador und Ute Hausmann/FIAN Deutschland

Die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte umfassen u.a. die Rechte auf Ernährung, Bildung, Arbeit und Gesundheit. Diese Rechte sind eng mit der Frage nach Strategien zur Armutsbekämpfung und zur globalen Entwicklung verbunden. Auf der Weltarmutskonferenz im September 2010 in New York forderten Nichtregierungsorganisationen aus allen Kontinenten, die UN-Millenniumsziele enger an menschenrechtliche Ansätze zu binden - vor allem bei Ernährungsfragen. Gleichzeitig erwachsen zahlreiche Gegen-Entwürfe, immer mehr Menschen und Initiativen fordern ihr souveränes Recht auf Selbstbestimmung in Fragen der Nahrungsmittelproduktion, Gesundheitsvorsorge, Bildung oder kulturellen Identität zurück.

Der VEN möchte Sie einladen, diesen Zusammenhang am Beispiel des Rechts auf Ernährung mit uns zu diskutieren. Dafür haben wir einen internationalen Gast eingeladen: Jefferson Mecham vom Instituto Allpa Janpirina in Tumbaco/Ecuador wird über den Themenbereich Ernährung, Menschenrechte, Zugang zu Land berichten. Auch zur aktuellen Diskussion über die Yasuní-Initiative (keine Erdölförderung unterm ecuadorianischen Regenwald) wird er Stellung nehmen. Zugesagt hat außerdem Ute Hausmann von FIAN Deutschland. Sie wird über die Bedeutung des Menschenrechts auf Ernährung sprechen und sich zum Thema "Landgrabbing" (Landnahme im globalen Süden) äußern.

Abends zeigen wir exklusiv den neuen Film "Yasuní: Two Seconds of Life" (Ecuador/USA/Österreich, 2010, von Leonardo Wild, deutsche Fassung)

Übernachtungsmöglichkeit/Übergang zum zweiten Veranstaltungstag: VEN-Landeskonferenz

Hier können Sie den Tagungsflyer inklusive Tagungsprogramm runterladen.

Kooperationspartner von Menschen.Rechte.Möglichkeiten: Stiftung Leben und Umwelt. Gefördert von: InWEnt gGmbH aus Mitteln des BMZ, der Niedersächsischen Bingo-Stiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit und dem Evangelischen Entwicklungsdienst EED.

Veranstalter: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN), Hausmannstr. 9-10, 30159 Hannover
0511-39 08 89 81
E-Mail: cray@ven-nds.de
www.ven-nds.de


Termin im Kontext ansehen