Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Aktionstag am LandschaftsKunstPfad Ronnenberg: "Kunst und KlangRaum"
Zeit und Ort: 12.06.2010 - 12.06.2010, D- Ronnenberg (Ausstellung)
Anschrift:LandschaftsKunstPfad
Inhalt:
Gartenregion Hannover 2010

Hannover/Ronnenberg - Neue Töne werden auf dem LandschaftsKunstPfad in Ronnenberg angeschlagen: Passend zum Jahresthema des Veranstaltungsprogramms Gartenregion 2010 sorgen seit April Klangskulpturen für ungewöhnliche "Gartenklänge" am Wegesrand. Zu den Arbeiten von Künstlern wie Uwe Ahrens, Bärbel Erbstößer und Carmen Repinski gesellen sich am 12. Juni Objekte und Bilder von Menschen mit Autismus. Der Aktionstag unter dem Motto "Kunst und KlangRaum" wird veranstaltet von der Gemeinnützigen Gesellschaft für integrative Behindertenarbeit mbH.

"Die Aktion wurde aus der Überzeugung ins Leben gerufen, dass jeder Mensch, ob behindert oder nicht, über ein Kreativitätspotenzial verfügt", sagt Josephin Lorenz, Initiatorin des Projektes: "Die ausgestellten Arbeiten geben einen Einblick in die besondere Wahrnehmung der Welt von Menschen mit Autismus."

Der fast vier Kilometer lange LandschaftsKunstPfad zwischen Benthe und Empelde wurde im letzten Jahr als Beitrag der Stadt Ronnenberg zur Gartenregion Hannover eröffnet. Überraschende, ungewöhnliche und witzige Kunstobjekte prägen den neuen Kunstpfad mitten im Grünen. Aktuell sind an der Station Eschteich "Seerosen" von Bärbel Erbstößer zu sehen und zu hören. An einer weithin sichtbaren Weide hängt die "Klangskulptur" der Künstlerin Carmen Repinski - ein Windspiel metallenen Klangkörpern. Mit "Es tönen die Lieder" setzt Uwe Ahrens Akzente in der Landschaft.

Weitere Aktionstage "Kunst und KlangRaum" finden am 14. August und 18. September 2010 statt.
Veranstalter: Gartenregion Hannover,


Termin im Kontext ansehen