Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
BUKO Kongress 32: "Under Construction"
Zeit und Ort: 21.05.2009 - 24.05.2009, D-21335 Lüneburg (Kongress)
Anschrift:Leuphana Universität Lüneburg, Scharnhorststraße 1
Inhalt:
Alle reden gegenwärtig von Krise: der Weltwirtschaftskrise, der Klimakrise oder der Krise des Bildungswesens. Während einige von einer neuen Qualität von Krisenhaftigkeit reden, sehen andere kapitalistisches Business as usual. Wir betrachten die derzeitige Lage als Under Construction. Sind doch die laufenden Umstrukturierungen so vielfältig und gegensätzlich wie die zugrunde liegenden Forderungen: Auf den diskursiven und materiellen Baustellen der Welt wird an hegemonialen Positionen und Strategien gearbeitet. Zeit, sich zu verständigen und Zeit, sich einzumischen!

Den Transformationen in Zeiten der Krise nähern wir uns auf dem 32. Kongress der Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) anhand dreier Themenfelder: der herrschenden Ökonomie, dem Klima sowie der Bildung.
... Under Construction I: Weltwirtschaftskrise
Hier geht es um die Folgen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise auf die konkreten Arbeits- und Lebensbedingungen von Menschen, insbesondere in den Ländern des globalen Südens und Osteuropas.
... Under Construction II: Klima
Hier stellen wir uns der Frage, welche Realitäten - Macht-, Geschlechter- und/oder Nord-Süd-Verhältnisse - den Klimawandel erzeugen und umgekehrt, welche neuen Bedingungen und Verhältnisse der Klimawandel schafft. Und: wie können linke klimapolitische Praxen "von unten" fern der marktorientierten "Krisenlösungen" aussehen?
... Under Construction III: Bildung
Hier wird ein Bereich in den Blick genommen, der seit Jahren auch von offizieller Seite zur Dauerbaustelle erklärt wird. Sei es die Bildungs-, Schul- oder Hochschulreform oder auf europäischer Ebene der Bologna-Prozess: Da wo Reform drauf steht, ist ein Konzept von Bildung enthalten, das sich primär an Marktgängigkeit und Effizienz orientiert.
Was sind demgegenüber alternative Bildungskonzepte und -praxen und was ist ein emanzipatorischer Begriff von Bildung?
Tausend Fragen, viele Baustellen und alles wie immer unfertig: Ein typischer BUKO eben, zu dem wir ganz herzlich einladen!

Info: Was ist BUKO?
Die Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) ist ein unabhängiger Dachverband, dem über 150 Dritte-Welt-Gruppen, entwicklungspolitische Organisationen, internationalistische Initiativen, Solidaritätsgruppen, Läden, Kampagnen und Zeitschriftenprojekte angehören. Der Ursprung der BUKO lag in den Solidaritätsbewegungen mit den Befreiungskämpfen im Süden.

Die BUKO versteht sich als Ort linker, herrschaftskritischer Debatten und vernetzt dabei BUKO-Kampagnen und Arbeitszusammenhänge, die aus entwicklungspolitischer Mobilisierung und politischer Arbeit hervorgegangen sind. Die BUKO sucht den offenen Dialog mit anderen Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen.

Der seit 1977 stattfindende Bundeskongress der BUKO ist für die Linke in der Bundesrepublik zu einer Institution geworden. Gedankenaustausch, Vernetzung und Verständigung über internationalistische, linke Politik und Aktion stehen hier im Vordergrund."

Quelle: www.buko.info

Hinweise: Anmeldung erforderlich!
Hier finden Sie das Anmeldeformular.
Teilnahmegebühr: Normaltarif (kostendeckend): 30 EUR / Ermäßigter Tarif: 20 EUR / Soli-Tarif: 40 EUR und mehr.
Der Kongress beginnt Samstag, den 21.05. um l6:00 Uhr.
Wer Lust hat, kann - neben Schlafsack und Isomatte - auch sein Zelt mitbringen. Keine Angst: Nicht-CamperInnen müssen nicht draußen schlafen, sondern werden Indoor untergebracht. Bitte auf jeden Fall Schlafsäcke und Isomatten mitbringen!
Veranstalter: BUKO Geschäftsstelle, Nernstweg 32, 22765 Hamburg
040/39 35 00
E-Mail: mail@buko.info
www.buko.info


Termin im Kontext ansehen