Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
1. Norddeutscher Geothermietag
Zeit und Ort: 30.10.2008 - 30.10.2008, D-30655 Hannover (Aktionstag/e)
Anschrift:Stilleweg 2
Inhalt:
Bei Norddeutschlands erstem Geothermietag "Hotspot Hannover: Geothermie - durch Innovation zur Wirtschaftlichkeit" können sich am 30.10.2008 regionale und überregionale Experten und Interessierte aus Fachwelt, Wirtschaft und Politik davon überzeugen, dass die Geothermie eine wirtschaftliche und nachhaltige Energieerzeugungsalternative ist - sowohl im großen Maßstab als auch im dezentralen Bereich.

Neue Perspektiven eröffnet das kürzlich verabschiedete Erneuerbare-Energie-Wärmegesetz - EEWärmeG - der Tiefen- und oberflächennahen Geothermie ab 2009. Wie kaum eine andere Region Deutschlands bietet die Region Hannover alle Facetten der Erdwärmekompetenz über die gesamte Wertschöpfungskette: von der Planung und der Bereitstellung geologischen Daten, über die Genehmigung, die Bohrung bis zur Umwandlung. Anwendungsnahe Forschung und technische Innovationen runden das Leistungsspektrum der Region Hannover in Fragen der Erdwärmenutzung ab.

Hotspot Hannover zeigt, wie es geht: Die ortansässige Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) will Geothermie überall erschließbar machen - unabhängig von Heißwasser-führenden Schichten oder porösem Gestein. Das Pilotprojekt GeneSys soll das neue FRAC-Verfahren vor Ort in Hannover erstmals zur Anwendung bringen, um das GEOZENTRUM HANNOVER - Sitz u.a. der BGR - in den nächsten 30 Jahren zuverlässig mit Wärme zu versorgen. Besucher der Veranstaltung sind eine der ersten, die einen Blick auf die Bohrung werden werfen können.
Um die Wärmenutzung oberflächennaher Erdwärme noch effizienter und zuverlässiger zu machen, wird die CO2-Erdwärmesonde des Rohrsystem-Anbieters Brugg präsentiert, die zusammen mit den Institut für Kältemaschinen und Wärmepumpen (FKW) entwickelt wurde.

Nur zwei Beispiele, die das Innovationspotenzial im Bereich der Erdwärmenutzung aufzeigen und die verdeutlichen werden, dass Erdwärmenutzung inzwischen eine wirtschaftliche und zukunftsweisende Alternative in der zentralen und dezentralen Versorgung ist. Im Rahmen einer kleinen Ausstellung können Kontakte zu den Sponsoren der Veranstaltung aufgenommen werden.

Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an aktuelle und potenzielle Nutzer von Erdwärmelösungen im großen Maßstab sowie Marktmittler und Multiplikatoren für Erdwärmeanwendungen oberflächennaher Erdwärme. Neben den Unternehmen, die Leistungen in der Wertschöpfungskette der Erschließung von Geothermie anbieten, sind insbesondere auch Vertreter der öffentlichen Verwaltung und der Wissenschaft eingeladen.

Die Veranstaltung startet am Donnerstag, 30.10.2008 um 9.30 Uhr, eine verbindliche Anmeldung muss bis zum 17.10.2008 erfolgen. Melden Sie sich per Brief, Fax oder online ab dem 21.07.2008 unter www.hannoverimpuls.de/hotspot an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt für Vertreter von Forschung und Lehre, sowie Studenten 29 Euro, ansonsten 39 Euro. Veranstaltungsort ist das GEOZENTRUM HANNOVER, Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Veranstalter: GEOZENTRUM HANNOVER, Stilleweg 2, 30655 Hannover.
http://www.klimaschutz-hannover.de


Termin im Kontext ansehen