Bio-Hannover Event
 
Titel der Veranstaltung:
Internationale Passivhaustagung erstmals in Hannover
Zeit und Ort: 19.05.2006 - 20.05.2006, D-30175 Hannover (Ausstellung)
Anschrift:Hannover Congress Centrum (HCC)
Inhalt:
Energie sparend bauen? In Hannover wird gezeigt, wo's lang geht - bei der Internationalen Passivhaustagung am 19. und 20. Mai 2006. Eine begleitende Ausstellung bietet Überblick für Bauinteressenten und Mieter.

Der enercity-Fonds proKlima und die Klimaschutzagentur Region Hannover holen die renommierte Veranstaltung in die Leinestadt - und das zum zehnten Jubiläum der Tagung.

Diese ist nicht nur Treffpunkt der internationalen Passivhaus-Szene, sondern bietet mit der begleitenden Ausstellung jedem Interessenten einen Überblick zum Baustandard der Zukunft. "Mit der Passivhaustagung geben wir Impulse", sagt proKlima-Chef Manfred Görg. So richte sich die Ausstellung bewusst an die Bevölkerung und Dienstleister in der Region. "Jeder der bauen oder modernisieren will, kann sich dort aus erster Hand über die

Möglichkeiten von Passivhäusern informieren", so Görg. Und auch für Mieter ist interessant, wie sich die Heizkosten drastisch senken lassen.

Gerade in Zeiten sprunghaft steigender Energiepreise gewinnen Passivhäuser immer mehr an Bedeutung. "Mit ihrem minimalen Heizenergiebedarf machen sie weitgehend unabhängig von Gas oder Öl", sagt Görg. Mittlerweile komme die Passivhaustechnik nicht nur in Neu- sondern auch in Altbauten erfolgreich zum Einsatz. "Gerade weil wir hier vor Ort so viele Anschauungsbeispiele zu bieten haben, findet die Passivhaustagung in Hannover statt", betont Görg. Ein ausschlaggebender Grund hierfür sei die proKlima-Förderpolitik und die gemeinsam mit der Klimaschutzagentur vorangetriebene Beratung von Bauinteressenten und Hausbesitzern.

Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, sieht die Passivhaustagung ebenfalls als große Chance: "Dem internationalen Fachpublikum können wir zeigen, wie weit die Klimaschutzregion Hannover schon gekommen ist und den Haus- und Wohnungsbesitzern, wie man durch Energieeffizienz seinen Geldbeutel und gleichzeitig die Umwelt schonen kann." proKlima und die Klimaschutzagentur erwarten, dass die Tagung in der Region Hannover einen zusätzlichen Schub zum Bau von Passivhäusern auslösen wird.

Die zehnte Internationale Passivhaustagung findet im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Veranstalter sind proKlima, die Klimaschutzagentur und das Darmstädter Passivhaus-Institut. 600 bis 800 Teilnehmer werden erwartet - insbesondere Fachleute aus Deutschland und den europäischen Nachbarländern sowie Nordamerika und Asien. Die begleitende Ausstellung veranschaulicht die Bauweise von Passivhäusern und stellt deren Komponenten vor. Dazu gehören zum Beispiel eine sehr gute Wärmedämmung einschließlich 3-Scheiben-Wärmeschutzglas und Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Sie richtet sich ausdrücklich an alle, die sich über Energie sparende Bauweisen in Alt- und Neubau informieren möchten.

Eintritt: kostenlos
Veranstalter: Hannover Congress Centrum (HCC) Tel.: +49 511 8113-0 | Fax: +49 511 8113-429
E-Mail: info@hcc.de
http://www.hcc.de


Termin im Kontext ansehen